steuer-soldaten.de

Letzte Änderung -

August 16, 2018

Selbstdurchgeführte Reinigung der Uniform von Soldaten.

Das Absetzen der Kosten für die heimische Wäsche der Dienstkleidung führt immer wieder zu Problemen. Jetzt äußern sich BMF und BMVg.

Steuerberater Ludwig Krüger - Spezialist für Soldaten
Ludwig Krüger

Sie haben eine Frage?

Als Soldat sind Sie verpflichtet, im Dienst eine Uniform zu tragen. Da Kosten im Zusammenhang mit Ihrer Uniform dienstlich veranlasst sind, können Sie diese als Werbungskosten geltend machen. In unserem Artikel Berufsbekleidung haben wir bereits darüber berichtet. 

Das größte Problem stellt sich bei der häuslichen Reinigung Ihrer Berufsbekleidung. Hierzu gibt es viele verschiedene Meinungen und vor Kurzem auch noch eine Anweisung vom BMVg, die uns dazu bewegt hat, das Thema noch einmal genauer zu beleuchten.

Das Hauptproblem bei der heimischen Wäsche der Uniform ist der Nachweis der Kosten. Wer Kosten nicht finanzamtskonform nachweist, bekommt unter Umständen nur 110€ im Rahmen der Arbeitsmittel als Kosten berücksichtigt. Da das in keinem Verhältnis zu den tatsächlichen Kosten steht, haben viele Dienststellen Bescheinigungen für Ihre Soldaten erstellt, um die Absetzbarkeit bei den Finanzämtern zu ermöglichen.

Beispielbescheinigung für den Nachweis der Reinigungskosten
Beispielbescheinigung für den Nachweis der Reinigungskosten

Das hier zitierte BFH-Urteil ist rechtmäßig und findet immer noch Anwendung. Doch das BMF hat sich im vergangenen Sommer mit einem offiziellen Schreiben an das BMVg gewendet, mit der Aufforderung die Ausstellung dieser Schreiben zu unterbinden. 

„Um dem vorzubeugen, möchte ich darum bitten, in Ihrem nachgeordneten Bereich darauf hinzuwirken, dass Bescheinigungen hinsichtlich der Reinigung von Dienstbekleidung bei Soldaten möglichst einheitlich und ausschließlich im sachlich zutreffenden Umfang ausgestellt werden.“

Schreiben BMF Reinigung von Dienstkleidung bei Soldaten

Wie es scheint wurde die Erstellung dieser Schreiben ausgenutzt, um überhöhte Wäschekosten geltend zu machen. Gemäß der Antwort des BMVg, das am 13.02 versendet wurde, darf Ihnen Ihre Dienststelle nur noch bescheinigen, welche Kleidungsstücke Sie dienstlich genutzt haben. Aussagen zur Anzahl der Wäschen und Höhe der Kosten müssen Sie selbstständig bestimmen und wahrheitsgemäß angeben.

So funktioniert die selbstdurchgeführte Reinigung der Berufsbekleidung.

Für das Finanzamt ist eine Dokumentation entscheidend: Was wurde wie oft gereinigt? Grundlage des oben genannten BFH Urteils vom 29.06.1993 - VI R 53/92 bilden die ermittelten Werte der Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. von 2002. Dort wurden die Kosten für die Reinigung der Kleidungsstücke ermittelt. Um diese korrekt anzuwenden, müssen Sie wie folgt vorgehen:

  1. Kleidung Sortieren nach Buntwäsche, Kochwäsche und Feinwäsche
  2. Wiegen der Kleidung
  3. Anzahl der Wäschen notieren
  4. Multiplikation mit den zugelassenen Kosten pro Kg Wäsche
Reinigung Uniform Soldat Bundeswehr Besipielkosten

Wie Sie hier am Beispiel der Feldbluse sehen, können aus den zusammengetragenen Werten die Kosten ermittelt werden. Da dieser Prozess sehr langwierig und aufwendig ist, erledigen wir für Sie als Kunde von steuer-soldaten.de einen Großteil der Arbeit. Sie müssen uns lediglich die Anzahl der Wäschen eintragen. Für die rechtssichere Anerkennung sind zudem Zähllisten zu führen und dem Finanzamt auf Nachfrage vorzulegen. Damit holen wir das Optimum aus Ihren Reinigungskosten.

Sie benötigen Hilfe bei Ihrer Steuererklärung?

Nutzen Sie unsere Onlinesteuererklärung speziell für Soldaten. Unser Steuerberater optimiert Ihre Steuererklärung und übernimmt die gesamte Kommunikation mit dem Finanzamt.
Mehr Erfahren
Steuerberater Ludwig Krüger - Spezialist für Soldaten

Ludwig Krüger

Steuerberater

Weitere interessante Artikel für Soldaten...